Häufig gestellte Fragen

  • Ihre Kamera macht rötliche Aufnahmen
    Infrarot-Filter hängt fest, durch ein bedachtes Schütteln sollte dieser wieder gelöst werden

  • Sie haben Ihr Kamerapasswort vergessen
    Bitte schicken Sie die Kamera mit einer Kopie des Kaufbelegs und einem kurzen Anschreiben zu uns ein

  • Die Dichtung ist abhanden gekommen / defekt
    Bitte kontaktieren Sie uns und wir lassen Ihnen gerne eine neue Dichtung zukommen: Kontakt

  • Wo lade ich SUPERSIM-Guthaben auf?
    In Ihrem Benutzerkonto unter www.supersim.camera finden Sie im Menü den Reiter "Aufladen".

  • Meine Kamera schickt keine Aufnahmen mehr.
    Bitte prüfen Sie die folgenden Schritte: Senden von Aufnahmen

  • Was kostet SUPERSIM
    Die Nutzung von SUPERSIM kostet nur dann etwas, wenn Aufnahmen versendet werden. Datentransfers, also z.B. die Übertragung von Aufnahmen durch ein mit einer SUPERSIM-Karte bestücktes Endgerät (z.B. Funk-Wildkamera, Hundeortungshalsband etc.) und der Versand von Fernsteuerungsbefehlen an eine SUPERSIM-Karte  werden gemäß den aktuellen Tarifen über das Prepaid-Guthaben abgerechnet

    •  0,02€ bis 100kB (z.B. Foto 0.3MP/640x480)
    •  0,03€ bis 300kB (z.B. Foto 1.2MP/1280x960)
    •  0,06€ bis 3MB (z.B. QVGA-Video 5 Sekunden)
    •  0,09€ bis 5MB (z.B. HD-Video 5 Sekunden)
      jedes weitere MB ab 5MB: 0,09€/MB

  • Wie findet meine Kamera das beste Netz? FULLSCAN
    Eine Funk-Wildkamera, die mit SUPERSIM betrieben wird, kann in jedem europäischen Mobilfunknetz arbeiten. Doch wie stelle ich sicher, dass die Kamera tatsächlich über das beste Netz versendet? Das geht mit dem "Fullscan". Der sogenannte „Fullscan“ testet, welcher Provider am aktuellen Standort der Kamera die beste Verbindung anbietet und wählt anschließend diese Verbindung aus. Hierdurch wird ein schneller und stabiler Aufnahmen-Versand gewährleistet.

    Sie finden dann den „Fullscan“ Im Kamera-Menü im vierten Kapitel. Lösen Sie diesen mit der OK-Taste aus und verlassen das Menü anschließend wieder. Nun steht auf dem Display "Fullscan" oder "Fscan..".
    Lassen Sie diesen Scan solange laufen, bis im Display "Fullscan completed" steht. Nun ist der Test abgeschlossen und die Kamera zeigt oben rechts das beste Netzt für diesen Standort an.
    (Sollte Ihre Kamera über diese Funktion nicht verfügen, so handelt es sich um ein älteres Model. Bitte kontaktieren Sie uns, denn wir können ein Firmware-Update auf Ihre Kamera spielen, so dass diese auch über den Fullscan verfügt.)

    Die Kamera kann dann in der ON-Stellung gebracht werden. Dies ist nur bei Installation der Kamera an dem Standort, Standortwechsel oder nach einen Batteriewechsel erforderlich. Sie können den Sendevorgang mit einem manuellen Bildversand prüfen, lösen Sie hierfür im Setup-Modus ein Foto mit der OK-Taste aus und senden dies mit erneutem Drücken der OK-Taste. Auch hierbei können Sie den Vorgang anhand der Anzeige im unteren Bildschirmrand verfolgen. Wenn Sie zusätzlich die Größe des Versandbildes in den Netzwerkeinstellungen auf VGA 640x480 stellen, ist die Datenmenge auf unter 100 kB reduziert. Das reduziert natürlich den Preis pro Aufnahmenversand und beschleunigt auch den Versand. Dieser Schritt ist bei einer stabilen Netzanbindung nicht zwingend erforderlich.

  • weitere Informationen folgen

 



Ihre Kamera macht rötliche Aufnahmen Infrarot-Filter hängt fest, durch ein bedachtes Schütteln sollte dieser wieder gelöst werden Sie haben Ihr Kamerapasswort vergessen Bitte... mehr erfahren »
Fenster schließen
Häufig gestellte Fragen
  • Ihre Kamera macht rötliche Aufnahmen
    Infrarot-Filter hängt fest, durch ein bedachtes Schütteln sollte dieser wieder gelöst werden

  • Sie haben Ihr Kamerapasswort vergessen
    Bitte schicken Sie die Kamera mit einer Kopie des Kaufbelegs und einem kurzen Anschreiben zu uns ein

  • Die Dichtung ist abhanden gekommen / defekt
    Bitte kontaktieren Sie uns und wir lassen Ihnen gerne eine neue Dichtung zukommen: Kontakt

  • Wo lade ich SUPERSIM-Guthaben auf?
    In Ihrem Benutzerkonto unter www.supersim.camera finden Sie im Menü den Reiter "Aufladen".

  • Meine Kamera schickt keine Aufnahmen mehr.
    Bitte prüfen Sie die folgenden Schritte: Senden von Aufnahmen

  • Was kostet SUPERSIM
    Die Nutzung von SUPERSIM kostet nur dann etwas, wenn Aufnahmen versendet werden. Datentransfers, also z.B. die Übertragung von Aufnahmen durch ein mit einer SUPERSIM-Karte bestücktes Endgerät (z.B. Funk-Wildkamera, Hundeortungshalsband etc.) und der Versand von Fernsteuerungsbefehlen an eine SUPERSIM-Karte  werden gemäß den aktuellen Tarifen über das Prepaid-Guthaben abgerechnet

    •  0,02€ bis 100kB (z.B. Foto 0.3MP/640x480)
    •  0,03€ bis 300kB (z.B. Foto 1.2MP/1280x960)
    •  0,06€ bis 3MB (z.B. QVGA-Video 5 Sekunden)
    •  0,09€ bis 5MB (z.B. HD-Video 5 Sekunden)
      jedes weitere MB ab 5MB: 0,09€/MB

  • Wie findet meine Kamera das beste Netz? FULLSCAN
    Eine Funk-Wildkamera, die mit SUPERSIM betrieben wird, kann in jedem europäischen Mobilfunknetz arbeiten. Doch wie stelle ich sicher, dass die Kamera tatsächlich über das beste Netz versendet? Das geht mit dem "Fullscan". Der sogenannte „Fullscan“ testet, welcher Provider am aktuellen Standort der Kamera die beste Verbindung anbietet und wählt anschließend diese Verbindung aus. Hierdurch wird ein schneller und stabiler Aufnahmen-Versand gewährleistet.

    Sie finden dann den „Fullscan“ Im Kamera-Menü im vierten Kapitel. Lösen Sie diesen mit der OK-Taste aus und verlassen das Menü anschließend wieder. Nun steht auf dem Display "Fullscan" oder "Fscan..".
    Lassen Sie diesen Scan solange laufen, bis im Display "Fullscan completed" steht. Nun ist der Test abgeschlossen und die Kamera zeigt oben rechts das beste Netzt für diesen Standort an.
    (Sollte Ihre Kamera über diese Funktion nicht verfügen, so handelt es sich um ein älteres Model. Bitte kontaktieren Sie uns, denn wir können ein Firmware-Update auf Ihre Kamera spielen, so dass diese auch über den Fullscan verfügt.)

    Die Kamera kann dann in der ON-Stellung gebracht werden. Dies ist nur bei Installation der Kamera an dem Standort, Standortwechsel oder nach einen Batteriewechsel erforderlich. Sie können den Sendevorgang mit einem manuellen Bildversand prüfen, lösen Sie hierfür im Setup-Modus ein Foto mit der OK-Taste aus und senden dies mit erneutem Drücken der OK-Taste. Auch hierbei können Sie den Vorgang anhand der Anzeige im unteren Bildschirmrand verfolgen. Wenn Sie zusätzlich die Größe des Versandbildes in den Netzwerkeinstellungen auf VGA 640x480 stellen, ist die Datenmenge auf unter 100 kB reduziert. Das reduziert natürlich den Preis pro Aufnahmenversand und beschleunigt auch den Versand. Dieser Schritt ist bei einer stabilen Netzanbindung nicht zwingend erforderlich.

  • weitere Informationen folgen

 



Zuletzt angesehen